Heizöltank: Energiespeicher in den eigenen vier Wänden

Fragt man Ölheizungsbesitzer, was sie an ihrem Heizsystem schätzen, fallen meist zwei Stichworte: die hohe Zuverlässigkeit und die Möglichkeit, einen eigenen Energievorrat im Haus zu haben – im Heizöltank.

Moderne Tanksysteme haben mit dem Image alter Öltanks nichts mehr zu tun: Sie sind sauber und riechen nicht. Meist können sie sogar im gleichen Raum wie die Heizung aufgestellt werden. Das ist bei einem Volumen bis 5.000 Litern möglich. Immer mehr Hausbesitzer kommen sogar mit einem weitaus kleineren Jahresvorrat aus, denn energetisch modernisierte Häuser und moderne Öl-Brennwertheizungen benötigen weniger Heizöl.

Für jede Raumsituation gibt es passende Lösungen: Batterietanks, die sich flexibel zusammenstellen lassen, Erdtanks, in denen der Vorrat außerhalb des Hauses gelagert werden kann oder standortgefertigte Heizöltanks, mit denen Tankbauer auch ungewöhnliche Aufstellungswünsche berücksichtigen können. Auf den folgenden Seiten haben wir alles Wissenswerte zu Heizöltanks für Sie zusammengestellt. 

Für Verbraucher: Was müssen Hausbesitzer mit Heizöltank beachten?

Gesetze und Regeln zum Heizöltank

Wer Heizöl lagert, also einen Tank besitzt, muss Bestimmungen zu Wasser- und Brandschutz beachten. Manche Regeln gelten bundesweit, andere sind von Bundesland zu Bundesland verschieden. Welche Vorschriften für Ihren Tank gelten, haben wir für Sie zusammengefasst.
Zu den Gesetzen und Regeln 

Für jeden Anspruch der passende Tank

Bei der Lagerung von Heizöl gibt es für nahezu jeden Anspruch das passende Tanksystem: Batterietank, Erdtank oder standortgefretigter Tank - wir geben einen Überblick. 
Bauarten moderner Heizöltanks

Sichere Heizöllagerung in Überschwemmungsgebieten

In Überschwemmungsgebieten gelten besondere Regeln für die Heizöllagerung, damit auch bei einem Hochwasser kein Heizöl in die Umwelt gelangen kann. Wenn Sie in einem solchen Gebiet wohnen, können Sie zwischen zwei Verfahren zur sicheren Heizöllagerung wählen. Wir erklären Ihnen, welche das sind.
Heizöllagerung in Überschwemmungsgebieten

Für Fachleute: Wissenswertes zu Tank und Leitung

Welche Bauteile gehören zum Heizöltank?

Grenzwertgeber, Leckageanzeige oder Lüftung: Bestimmte Bauteile sind bei jedem Heizöltank vorhanden. Welche Funktion sie erfüllen und wo sie bei den verschiedenen Tanktypen sitzen, zeigen unsere interaktiven Schaubilder. Dazu: detaillierte Erläuterungen auf Spezialseiten. 
Bauteile des Heizöltanks

Welche Bauteile gehören zu einer Ölleitung?

Neben dem Behälter ist auch die Ölleitung Bestandteil der Öllageranlage. Sie umfasst vom Tank bis zum Heizkessel verschiedene Bauteile, die wir anhand von Schaubildern detailliert für Sie erläutern. Außerdem erklären wir den Unterschied zwischen Ein- und Zweistrangsystem und warum ältere Systeme umgerüstet werden.
Bauteile der Ölleitung 

Fachveranstaltung für Tank-Praktiker

Auch in diesem Jahr veranstalten wir wieder unsere Erfahrungsaustausche zur Heizöllagerung. Dazu laden wir Experten aus Mineralölhandel, SHK-Fachbetrieben, Tankserviceunternehmen, Sachverständige und Mitarbeiter der überwachenden Behörden ein, um vor Ort ihre Erfahrungen mit Ölanlagen auszutauschen und geeignete Maßnahmen zu diskutieren. Zudem informiert IWO über den aktuellen Stand der Verordnungen und Regelwerke.
Termine und Anmeldung zu den Erfahrungsaustauschen