Heizöl-Kostenerstattung

Aktuelles rund um die Heizöl-Kostenerstattung 

Die Bundesregierung entlastet Privathaushalte, die im Jahr 2022 mehr als das Doppelte für ihre Heizöl-, Flüssiggas-, Brikett- oder Pelletsrechnung im Vergleich zum Vorjahresdurchschnitt (bezogen auf einen Referenzpreis) bezahlt haben. Um eine anteilige Erstattung der Heizölkosten (max. 2.000 Euro) zu beantragen, muss die Brennstoffrechnung im Zeitraum 1. Januar 2022 bis 1. Dezember 2022 erstellt worden sein. Zuständig für die Auszahlung sind die Bundesländer.

Für das Bundesland Berlin ist die Anlaufstelle die Berliner Investitionsbank. Ab sofort können Sie bereits den Antrag auf den Zuschuss erstellen. Hier geht es zum Antrag.

Sobald es konkrete Infos zur genauen Umsetzung weiterer Bundesländer gibt, werden wir diese auf unserer Seite bereitstellen. Zusätzlich werden Sie mit einem interaktiven Tool mit wenigen Angaben überprüfen können, ob auch Sie von der Regelung profitieren.

Weiter auf Heizöl setzen?

Infos zur Öl-Brennwertheizung

Jetzt anschauen

Tank weiter nutzen oder austauschen?

Altes Haus gekauft? Was passiert mit dem Tank?

Hier die Antworten finden

Modernisieren und Öl sparen!

Effiziente Öl-Brennwerttechnik

Darum lohnt es sich

Ölheizung plus Erneuerbare

Wie passen erneuerbare Energien zum Heizöl?

Zur Hybridheizung