Söhlde: Frischer Wind aus dem Norden mit Solarstrom

Die Gemeinde Söhlde liegt im Nordosten des Landkreises Hildesheim. Hier steht das Haus aus den Siebziger Jahren. 2010 begannen die Besitzer mit einer umfangreichen Modernisierung: Die gesamte Fassade wurde gedämmt, das Dach inklusive der Dachschrägenfenster erneuert und eine Photovoltaik-Anlage installiert. Schließlich wurden noch die Haustüren und die Rolläden ausgetauscht. Bereits diese Maßnahmen senkten den Energieverbrauch. Noch mehr Energie will der Hausherr mit der Teilnahme am Feldtest „Öl-PV-Heizung“ von IWO und dem Technologie-Anbieter shine sparen, wenn er selbst erzeugten Solarstrom nun teilweise zum Heizen und für die Trinkwasser-Erwärmung nutzt.

Hintergrundinfos, Messdaten sowie Videointerviews zu Modellhäusern finden Sie in einer interaktiven Reportage

  • Das Einfamilienhaus von 1974 ist tipptopp renoviert: Die Dämmung von Fassade und Dach, neue Türen und Fenster mit außenliegenden Rolläden sorgen dafür, dass so wenig Energie wie möglich verloren geht.

  • Die Photovoltaik-Anlage mit Ausrichtung nach Süd/Süd-Ost und einer Neigung von 45° nimmt die Hälfte des gesamten Dachs ein.

  • Der im Pufferspeicher eingebaute Heizstab wird immer dann angesteuert, wenn die PV-Anlage mehr Solarstrom erzeugt, als im Haus für die normalen Stromverbraucher benötigt wird. Statt ins Stromnetz geht dieser Strom jetzt als Wärme in den Pufferspeicher.

  • Der Energiemanager von shine aktiviert den Heizstab, wenn die Photovoltaik-Anlage des Hauses Überschüsse produziert.

  • Eine neue Öl-Brennwertheizung ergänzt die Tankanlage von 1989.

Söhlde

Gebäudetyp

Zweifamilienhaus

Postleitzahl

31185

Bundesland, Ort

Niedersachsen, Söhlde

Maßnahmen

Power-to-Heat-Nutzung durch Einbau eines Heizstabes

Einsparung Primärenergie

aktuell im Feldtest

Investition

1.200 €

Nutzfläche

120 m²

Gebäude-Baujahr

1974

Anzahl Bewohner

3 Personen

Heizsystem

Ölkessel

PV-Anlage

54 m², Peak-Leistung 7,98 kWp, Inbetriebnahme 11/2010

Heizöltank

6.000 Liter Kunststofftank

Power-to-Heat-Einbindung

dreistufiger Heizstab (max. 2 kW) in 150-Liter-Wärmespeicher

Regelung

Shine-Energiemanager

Details


Zurück zur Übersicht

Cookie-Einstellungen

Details

Technisch notwendige Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für den einwandfreien Aufbau der Website erforderlich und können nicht blockiert werden. Dazu sind neben den in der Datenschutzerklärung aufgeführten Cookies insbesondere die hier aufgeführten Cookies relevant.

Zur Speicherung dieser Einwilligungen (Opt-In), ist es erforderlich, dass ein gesonderter Cookie gesetzt wird. Löscht ein Benutzer seinen Browser-Cache, erfolgt eine erneute Abfrage der Cookie-Einwilligungen durch zukunftsheizen.de.

Details

Cookies für statistische Zwecke erfassen Informationen über das Verhalten der Besucher auf unserer Website. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen und auf unseren Seiten navigieren. Zudem können wir mit den erhobenen Daten das Verhalten und die Benutzbarkeit unserer Website verbessern.

Akzeptieren
Name uid
Anbieter adform
Zweck Tracking Media uid: Dieser Cookie stellt eine eindeutig zugewiesene, vom Computer generierte Benutzer-ID bereit und sammelt Daten über Aktivitäten auf der Website. Diese Daten können zur Analyse und Berichterstattung an Dritte gesendet werden.
Akzeptieren
Name platform.twitter.com
Anbieter platform.twitter.com
Zweck Legt die Sprache des eingebundenen Twitter-Moduls fest
Akzeptieren
Name lang
Anbieter cdn.syndication.twimg.com
Zweck Speichert die Sprachpräferenz
Details

Mit funktionellen Cookies zur Erhöhung des Bedienkomforts kann die Darstellung der Webseite verbessert werden. Außerdem erleichtern sie die Bedienung der Webseite für Sie.

Aktzeptieren
Name IDE
Anbieter doubleclick.net
Zweck Google Werbung, Messung der Effektivität bezahlter Werbung in Suchmaschienen
Aktzeptieren
Name GPS / YSC / VISITOR_INFO1_LIVE / remote_sid
Anbieter youtube.com
Zweck Registriert eine eindeutige ID auf mobilen Geräten, um Tracking basierend auf dem geografischen GPS-Standort zu ermöglichen.
Registriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.
Versucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.