Duisburg: Ökostrom im Ruhrgebiet

Das Einfamilienhaus von Daniel Niehues steht im nördlichsten Teil der Stadt Duisburg. 1960 erbaut, wurde es in den letzten Jahren gründlich modernisiert. Der Erdtank aus dem Baujahr besteht immer noch, die Ölheizung wurde 2009 erneuert, der Warmwasserspeicher 2016. Im selben Jahr folgten neue Heizkörper inklusive Leitungen in Erd- und Obergeschoss, der Austausch aller Fenster mit Doppelverglasung sowie ein neues Dach mit Dämmung nach KfW-Anforderung. Das Tüpfelchen auf dem i ist die Photovoltaik-Anlage, die Niehues zur Teilnahme am Feldtest „Öl-PV-Heizung“ von IWO und dem Technologie-Anbieter shine prädestiniert, um selbst erzeugten Solarstrom zum Heizen und für die Trinkwasser-Erwärmung zu nutzen.

Hintergrundinfos, Messdaten sowie Videointerviews zu Modellhäusern finden Sie im Pageflow.

Gebäude

Älteres Haus unter moderner Haube: Die knapp 40 m² große PV-Anlage mit nach Süd-West ausgerichteten Kollektoren und einer Neigung von 35°.

Power-to-Heat-Komponenten

Der im Pufferspeicher eingebaute dreistufige 2-kW-Heizstab wird immer dann angesteuert, wenn die PV-Anlage mehr Solarstrom erzeugt, als im Haus für die normalen Stromverbraucher benötigt wird. Statt diesen Strom nun ins öffentliche Stromnetz einzuspeisen, wird der überschüssige Solarstrom vom Heizstab im Pufferspeicher in Wärme umgewandelt und dort bis zur Nutzung bevorratet. Das spart Brennstoff, der sonst für die Erwärmung des Speichers genutzt werden müsste.

Der Energiemanager von shine aktiviert den Heizstab, wenn die Photovoltaik-Anlage des Hauses Überschüsse produziert.

  • Gebäude
  • Power-to-Heat-Komponenten
  • Älteres Haus unter moderner Haube: Die knapp 40 m² große PV-Anlage mit nach Süd-West ausgerichteten Kollektoren und einer Neigung von 35°.

     

    Älteres Haus unter moderner Haube: Die knapp 40 m² große PV-Anlage mit nach Süd-West ausgerichteten Kollektoren und einer Neigung von 35°.

     

  • Der im Pufferspeicher eingebaute dreistufige 2-kW-Heizstab wird immer dann angesteuert, wenn die PV-Anlage mehr Solarstrom erzeugt, als im Haus für die normalen Stromverbraucher benötigt wird. Statt diesen Strom nun ins öffentliche Stromnetz einzuspeisen, wird der überschüssige Solarstrom vom Heizstab im Pufferspeicher in Wärme umgewandelt und dort bis zur Nutzung bevorratet. Das spart Brennstoff, der sonst für die Erwärmung des Speichers genutzt werden müsste.

     

    Der im Pufferspeicher eingebaute dreistufige 2-kW-Heizstab wird immer dann angesteuert, wenn die PV-Anlage mehr Solarstrom erzeugt, als im Haus für die normalen Stromverbraucher benötigt wird. Statt diesen Strom nun ins öffentliche Stromnetz einzuspeisen, wird der überschüssige Solarstrom vom Heizstab im Pufferspeicher in Wärme umgewandelt und dort bis zur Nutzung bevorratet. Das spart Brennstoff, der sonst für die Erwärmung des Speichers genutzt werden müsste.

     

  • Der Energiemanager von shine aktiviert den Heizstab, wenn die Photovoltaik-Anlage des Hauses Überschüsse produziert.

     

    Der Energiemanager von shine aktiviert den Heizstab, wenn die Photovoltaik-Anlage des Hauses Überschüsse produziert.

     

Objektdaten
Baujahr 1960
Wohnfläche 173 m²
Wohneinheiten 1
Anzahl der Bewohner 2 Personen
Heizsystem Ölkessel
Heizöltank 10.000 Liter Erdtank
PV-Anlage 40 m², Peak-Leistung 6,48 kWp, Inbetriebnahme 12/2016
Power-to-Heat-Einbindung dreistufiger Heizstab (max. 2 kW) in 300-Liter-Wärmespeicher
Regelung Shine-Energiemanager

Soviel Heizöl haben die Hausbesitzer durch Power-to-Heat bisher eingespart:

2017
01.07.
bis
31.07.
In diesem
Monat gespart:
16
Liter Heizöl
2017
01.08.
bis
31.08.
In diesem
Monat gespart:
8
Liter Heizöl
2017
01.09.
bis
30.09.
In diesem
Monat gespart:
19
Liter Heizöl
2017
01.10.
bis
31.10.
In diesem
Monat gespart:
8
Liter Heizöl
2017
01.11.
bis
30.11.
In diesem
Monat gespart:
1
Liter Heizöl
2017
01.12.
bis
31.12.
In diesem
Monat gespart:
0
Liter Heizöl
2018
01.01.
bis
31.01.
In diesem
Monat gespart:
0
Liter Heizöl
2018
01.02.
bis
28.02.
In diesem
Monat gespart:
8
Liter Heizöl
2018
01.03.
bis
31.03.
In diesem
Monat gespart:
12
Liter Heizöl
2018
01.04.
bis
30.04.
In diesem
Monat gespart:
14
Liter Heizöl
2018
01.05.
bis
31.05.
In diesem
Monat gespart:
23
Liter Heizöl
2018
01.06.
bis
30.06.
In diesem
Monat gespart:
25
Liter Heizöl
Gespart seit
dem 02.07.17:
134
Liter Heizöl

Seit dem 2. Juli 2017 nutzen die Besitzer des Hauses in Duisburg auch Solarstromüberschüsse für die Wärmeversorgung und sparen dadurch jeden Monat Heizöl ein. Wie groß die Einsparung jeweils ist, hängt vom Wetter und dem Strom- und Wärmebedarf der Familie ab.

In der folgenden Animation können Sie erkennen, wie viel Heizöl in den vergangenen Monaten gespart wurde. Wenn Sie wissen möchten, wie sich diese Einsparung verteilt, klicken Sie sich per Pfeil durch die einzelnen Monate im Kalenderblatt.

2017
01.07.
bis
31.07.
In dieser
Woche gespart:
16
Liter Heizöl
2017
01.08.
bis
31.08.
In dieser
Woche gespart:
8
Liter Heizöl
2017
01.09.
bis
30.09.
In dieser
Woche gespart:
19
Liter Heizöl
2017
01.10.
bis
31.10.
In dieser
Woche gespart:
8
Liter Heizöl
2017
01.11.
bis
30.11.
In dieser
Woche gespart:
1
Liter Heizöl
2017
01.12.
bis
31.12.
In dieser
Woche gespart:
0
Liter Heizöl
2018
01.01.
bis
31.01.
In dieser
Woche gespart:
0
Liter Heizöl
2018
01.02.
bis
28.02.
In dieser
Woche gespart:
8
Liter Heizöl
2018
01.03.
bis
31.03.
In dieser
Woche gespart:
12
Liter Heizöl
2018
01.04.
bis
30.04.
In dieser
Woche gespart:
14
Liter Heizöl
2018
01.05.
bis
31.05.
In dieser
Woche gespart:
23
Liter Heizöl
2018
01.06.
bis
30.06.
In dieser
Woche gespart:
25
Liter Heizöl
Gespart seit
dem 02.07.17:
134
Liter Heizöl