Gesetze und Vorschriften rund um die Ölheizung

Was müssen Hausbesitzer rund um ihre Ölheizung beachten? Welche Regeln gelten auf Bundes- oder Landesebene? Wir haben hier die wichtigsten Gesetze für Sie zusammengestellt:

Energieeinsparung: EnEV

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) definiert energetische Standards für den Neubau und die Modernisierung von Gebäuden. Wichtigste Information für Ölheizungsbesitzer: Mehr als 30 Jahre alte Kessel müssen unter bestimmten Umständen ausgetauscht werden. Aber: Die Austauschpflicht entfällt für alle Ein- und Zweifamilienhausbesitzer, die ihr Haus seit spätestens 1. Februar 2002 selbst bewohnen. Lesen Sie hier, ob Ihre Heizung von den neuen Regelungen der EnEV betroffen ist.

Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz

Zweck des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) ist es, den Anteil erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch für Wärme bis zum Jahr 2020 auf 14 Prozent zu erhöhen. Bei Gebäuden, die neu errichtet und nach dem 1. Januar 2009 fertig gestellt worden sind, muss der Wärmeenergiebedarf durch die anteilige Nutzung von erneuerbaren Energien gedeckt werden. Für ältere Gebäude gelten nur in bestimmten Regionen schärfere Regelungen aufgrund von Landesgesetzen.

Erneuerbare-Wärme-Gesetz Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg gilt mit dem Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) eine Nutzungspflicht für erneuerbare Energien im Gebäudebestand. Das EWärmeG greift, sobald in Bestandsgebäuden die zentrale Heizungsanlage ausgetauscht wird. Dann müssen mindestens 15 Prozent des Wärmeenergiebedarfs durch erneuerbare Energien gedeckt werden. Lesen Sie hier, welche Erfüllungsmöglichkeite für das EWärmeG Sie haben.

Wie oft kommt der Schornsteinfeger?

Wann kommt der Schornsteinfeger: KüO und BImSchV

Die Verantwortung für die fristgerechte Kontrolle der Heizungsanlage liegt beim Hauseigentümer. Wie oft der Schornsteinfeger kommen muss, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Lesen Sie hier, was für Schornsteinfeger-Besuche in Ihrer Region gilt und ermitteln Sie gleich online, wann der nächste Besuch bei Ihnen ansteht.

Fachbetriebspflicht

Das Wasserrecht schreibt vor, dass bestimmte Tätigkeiten an Heizöltanks nur von Betrieben durchgeführt werden dürfen, die eine besondere Qualifikation nachweisen können. Sie nennen sich „Fachbetriebe nach Wasserrecht“. Welche Fachbetriebsaufgaben das sind, und wie Sie die Betriebe erkennen können, lesen Sie hier.

Heizöltank, Lagerraum und Befüllung

Auch für die Lagerung von Heizöl gibt es gesetzliche Vorschriften, etwa zum Aufstellen von Tankanlagen, der Belieferung oder der Prüfung durch Sachverständige. Die entsprechenden Gesetze und Regeln rund um den Heizöltank haben wir in unserem Tankbereich für Sie zusammengestellt.