25. Juni 2018

EU-Klimaziele nur mit flüssiger Energie erreichbar

„Erneuerbare flüssige Energieträger sind für das Erreichen der europäischen Klimaziele unbedingt erforderlich“, so der Präsident des europäischen Heizölverbandes Eurofuel, Dr. Ernst-Moritz Bellingen. Die technischen Verfahren seien dabei weitestgehend bekannt, müssten allerdings noch auf die spezifischen Anforderungen einer Massenproduktion angepasst werden. Entscheidend sei daher, verlässliche politische Rahmenbedingungen zu schaffen, die Unternehmen die notwendige Investitionssicherheit bieten, um derart große Investitionsvorhaben zu starten. Treibhausgasneutrale flüssige Energieträger können auf verschiedenste Weisen hergestellt werden: So ist es beispielsweise möglich, aus Biomasse (wie z.B. Algen oder Öle) oder mittels erneuerbarem Strom und Kohlenstoff aus industriellen Abgasströmen oder der Umgebungsluft sogenannte „Future Fuels“ herzustellen.

Dies ist das Ergebnis eines technischen Workshops, zu dem Eurofuel nach Brüssel eingeladen hatte. Vertreter europäischer Unternehmen der Mineralölwirtschaft, Verbände, Nichtregierungsorganisationen und Forschungsinstitutionen diskutierten, welches Potenzial flüssige Energieträger im Hinblick auf das Erreichen der europäischen Klimaschutzziele bieten. Um 40 Prozent sollen die Treibhausgasemissionen in der EU bis 2030 sinken. Eva Hoos, Vertreterin der DG Energy der Europäischen Kommission, sieht ebenfalls großes Potenzial in der Power-to-Liquid-Technologie. Sie stelle eine gute Möglichkeit dar, langfristig zur Versorgungssicherheit in der EU beizutragen. Erneuerbare Energie könne mittels treibhausgasneutraler flüssiger Energieträger gut gespeichert und transportierbar gemacht werden.

Die Präsentationen des technischen Workshops finden Sie hier.

Ebenfalls diskutiert wurde, welche Pfade zur Herstellung von „Future Liquid Fuels“ besonders aussichtsreich erscheinen. Dazu finden Sie aktuell verschiedene Beiträge auf der Eurofuel-Website und auf Twitter unter dem Hashtag #FutureFuels.

Die #FutureFuels-Beiträge sind hier zu finden:

Part 1: What future liquid fuels to heat our homes?

Part 2: New liquid fuels... out of biomass and waste?

Part 3: New liquid fuels... out of the sunshine? 

Part 4: New liquid fuels... out of algae?

Part 5: Future fuels: Climate friendly... and affordable?