Bundesweiter Erfahrungsaustausch zur Heizöllagerung

Rund 1.000 zufriedene Teilnehmer im vergangenen Jahr sind für uns ein guter Grund um die bundesweite Veranstaltungsreihe „Erfahrungsaustausch Heizöllagerung“ auch in 2019 fortzusetzen: Ab Herbst holen wir Praktiker aus Mineralölhandel, SHK-Handwerk, Tankschutz und überwachenden Behörden wieder an einen Tisch um Lösungen rund um die Themen Ölheizung und sichere Heizöllagerung zu diskutieren.

Das Angebot wird sogar noch erweitert: nach dem Erfahrungsaustausch am Vormittag erwartet die Teilnehmer nachmittags ein Blick in die Praxis: Namhafte Heizgeräte- und Tankhersteller aus dem Kreise der IWO-Fördermitglieder präsentieren technische Lösungen mit denen sich die heutigen gesetzlichen Anforderungen, aber auch künftige Ansprüche an klimaschonendes Heizen erfüllen lassen.


Einige Schwerpunktthemen in 2019:

  • Die Technische Regel wassergefährdender Stoffe TRwS 791-2 für den Bestand regelt derzeit die mögliche Anpassung älterer Tanks an das Sicherheitsniveau von Neuanlagen. Diese Anforderungen sowie die steigende Absatzentwicklung bei Tanksystemen durch Modernisierung werfen Fragen auf, die wir gemeinsam erörtern wollen.
  • In von Hochwasser betroffenen Gebieten werden je nach geografischer Lage des Gebäudes und Standort der Tankanlage für den Betreiber Nachrüstverpflichtungen wirksam. Wie wir die vergleichsweise wenigen betroffen Hausbesitzer unterstützen können, wird ein weiterer Fokus sein.

Sie haben Fragen zur Veranstaltung? Kontaktieren Sie bitte Nicole Frahm unter frahm@iwo.de oder Nicole Hoppe unter hoppe@iwo.de.