20 Millionen Menschen in Deutschland heizen mit Öl

20 Millionen Menschen, rund einem Viertel aller Deutschen, bietet Heizöl heute eine sichere und zuverlässige Wärmeversorgung. Oder anders gesagt: Rund 5,6 Millionen Ölheizungen sind in Deutschland im Einsatz, das ist mehr als jede vierte Heizung. Vor allem in Ein- und Zweifamilienhäusern im ländlichen Raum sind Ölheizungen verbreitet. Technisch sinnvolle und bezahlbare Alternativen stehen dort oft nicht zur Verfügung. 

Diese 20 Millionen Menschen brauchen effiziente und sozialverträgliche Lösungen, die dabei helfen, die Treibhausgasemissionen nachhaltig zu reduzieren. Ihnen müssen wir einen bezahlbaren Einstieg in die Energiewende ermöglichen.

Damit die Wärmewende bezahlbar bleibt

In den ländlichen, zum Teil strukturschwachen Gebieten, in denen die Ölheizung heute weit verbreitet ist, kann allein der Austausch eines alten Heizkessels für rund 10.000 Euro schon eine erhebliche finanzielle Belastung für die Eigentümer bedeuten.

Die Forderung nach anderen Maßnahmen bei einer anstehenden Modernisierung, etwa die Umrüstung auf eine Strom-Wärmepumpe, übersteigt in vielen Fällen das finanziell Machbare. Mögliche Folge: Es wird gar nicht modernisiert, selbst der unter Kosten-Nutzen-Aspekten sinnvolle Austausch des Heizkessels wird nicht umgesetzt.

Individuelle Gegebenheiten berücksichtigen

Außerdem stehen Modernisierer vor unterschiedlichen Gebäude-Voraussetzungen und Perspektiven: Für einen Rentner in einem alten Einfamilienhaus stellt sich eine energetische Modernisierung anders dar als für eine junge Familie in einer Eigentumswohnung. Um diesen unterschiedlichen Belangen gerecht zu werden, sollte es dem Eigentümer freigestellt sein, auf welchem Weg er Energieeinsparziele erreicht.

Technologieoffenheit und die freie Wahl des Energieträgers müssen die Richtschnur für Energieeinsparung und Klimaschutz sein. Nur ein solcher Ansatz garantiert kosteneffiziente Lösungen für den Verbraucher.

E-Fuels bieten klimaneutrale Perspektive

Um die Vorteile flüssiger Brennstoffe auch langfristig nutzen zu können, wird an der Herstellung treibhausgasreduzierter flüssiger Kraft- und Brennstoffe geforscht.

Brennstoffe der Zukunft

Cookie-Einstellungen

Details

Technisch notwendige Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für den einwandfreien Aufbau der Website erforderlich und können nicht blockiert werden. Dazu sind neben den in der Datenschutzerklärung aufgeführten Cookies insbesondere die hier aufgeführten Cookies relevant.

Zur Speicherung dieser Einwilligungen (Opt-In), ist es erforderlich, dass ein gesonderter Cookie gesetzt wird. Löscht ein Benutzer seinen Browser-Cache, erfolgt eine erneute Abfrage der Cookie-Einwilligungen durch zukunftsheizen.de.

Details

Cookies für statistische Zwecke erfassen Informationen über das Verhalten der Besucher auf unserer Website. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen und auf unseren Seiten navigieren. Zudem können wir mit den erhobenen Daten das Verhalten und die Benutzbarkeit unserer Website verbessern.

Akzeptieren
Name uid
Anbieter adform
Zweck Tracking Media uid: Dieser Cookie stellt eine eindeutig zugewiesene, vom Computer generierte Benutzer-ID bereit und sammelt Daten über Aktivitäten auf der Website. Diese Daten können zur Analyse und Berichterstattung an Dritte gesendet werden.
Akzeptieren
Name platform.twitter.com
Anbieter platform.twitter.com
Zweck Legt die Sprache des eingebundenen Twitter-Moduls fest
Akzeptieren
Name lang
Anbieter cdn.syndication.twimg.com
Zweck Speichert die Sprachpräferenz
Details

Mit funktionellen Cookies zur Erhöhung des Bedienkomforts kann die Darstellung der Webseite verbessert werden. Außerdem erleichtern sie die Bedienung der Webseite für Sie.

Aktzeptieren
Name IDE
Anbieter doubleclick.net
Zweck Google Werbung, Messung der Effektivität bezahlter Werbung in Suchmaschienen
Aktzeptieren
Name GPS / YSC / VISITOR_INFO1_LIVE / remote_sid
Anbieter youtube.com
Zweck Registriert eine eindeutige ID auf mobilen Geräten, um Tracking basierend auf dem geografischen GPS-Standort zu ermöglichen.
Registriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.
Versucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.