Wolfhagen: Energiewende mit Öl

Im nordhessischen Wolfhagen hat die Zukunft schon begonnen. Die 13.500-Einwohner-Gemeinde wird, dank eines örtlichen Solar- und Windparks, jahresbilanziell vollständig mit erneuerbar erzeugtem Strom versorgt. Hier ist aus dem 25 Jahre alten Einfamilienhaus von Ralf Rauwolf mit topmoderner Gebäude- und Heiztechnik ein echtes Innovationshaus geworden. Herzstück ist die Hybridheizung, die Heizöl und erneuerbar erzeugten Strom für die Wärmeversorgung intelligent miteinander verbindet.

Eine neu entwickelte Regelung sorgt dafür, dass nur dann Strom zur Wärmeerzeugung genutzt wird, wenn dieser entweder aus dem örtlichen Wind- oder Photovoltaik-Park stammt oder von der hauseigenen Photovoltaik-Anlage produziert wurde. Wenn Sonne und Wind nicht ausreichend Strom produzieren und auch die im Haus vorhandenen Strom- und Wärmespeicher erschöpft sind, steht das Heizöl zuverlässig als gut speicherbarer Energieträger bereit.

Und auch der flüssige Brennstoff ist innovativ: Dem klassischen Heizöl wird ein neuer, treibhausgasreduzierter flüssiger Brennstoff, sogenanntes E-Fuel beigemischt. Eine Pressemitteilung zu dem Objekt und der Inbetriebnahme finden Sie hier.

  • Gebäude
  • Haus- und Heizungstechnik
  • Das 25 Jahre alte Einfamilienhaus im nordhessischen Wolfhagen ist dank modernster Gebäude- und Heiztechnik zu einem echten Innovationshaus geworden.

     

    Das 25 Jahre alte Einfamilienhaus im nordhessischen Wolfhagen ist dank modernster Gebäude- und Heiztechnik zu einem echten Innovationshaus geworden.

     

  • Erneuerbarer Strom aus der hauseigenen Photovoltaik-Anlage sowie aus dem regionalen Wind- und Photovoltaik-Park werden intelligent in die Wärmeversorgung des Hauses eingebunden. Der selbst produzierte Strom kann direkt für den Verbrauch im Haushalt oder zum Betrieb der Hybridheizung genutzt werden. Überschüsse können sowohl als Strom als auch – mit Hilfe der Heizung – in Wärme umgewandelt in den Speichern zwischengelagert werden. Darüber hinausgehende Überschüsse werden gegen Vergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz ins öffentliche Stromnetz eingespeist.

     

    Erneuerbarer Strom aus der hauseigenen Photovoltaik-Anlage sowie aus dem regionalen Wind- und Photovoltaik-Park werden intelligent in die Wärmeversorgung des Hauses eingebunden. Der selbst produzierte Strom kann direkt für den Verbrauch im Haushalt oder zum Betrieb der Hybridheizung genutzt werden. Überschüsse können sowohl als Strom als auch – mit Hilfe der Heizung – in Wärme umgewandelt in den Speichern zwischengelagert werden. Darüber hinausgehende Überschüsse werden gegen Vergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz ins öffentliche Stromnetz eingespeist.

     

  • Der Blick in den Heizungskeller auf die Speichereinheit: Der Wärmespeicher versorgt die Heizung und die Wasserbereitung mit Wärme. Daneben die Batterie, die den Strom aus der PV-Anlage speichert. Der Tank für den flüssigen treibhausgasreduzierten Brennstoff aus regenerativen Quellen dient als Langzeitenergiespeicher.

     

    Der Blick in den Heizungskeller auf die Speichereinheit: Der Wärmespeicher versorgt die Heizung und die Wasserbereitung mit Wärme. Daneben die Batterie, die den Strom aus der PV-Anlage speichert. Der Tank für den flüssigen treibhausgasreduzierten Brennstoff aus regenerativen Quellen dient als Langzeitenergiespeicher.

     

  • Die Wärmeversorgung erfolgt durch eine innovative und effiziente Hybridheizung, die Öl-Brennwerttechnik und Strom-Wärmepumpe auf kompakte Weise vereint.

     

    Die Wärmeversorgung erfolgt durch eine innovative und effiziente Hybridheizung, die Öl-Brennwerttechnik und Strom-Wärmepumpe auf kompakte Weise vereint.

     

  • Der Füllstandsmesser auf dem 1.500-Liter-Kunsttofftank mit integriertem Auffangraum zeigt genau an, wie lange der Brennstoff reicht.

     

    Der Füllstandsmesser auf dem 1.500-Liter-Kunsttofftank mit integriertem Auffangraum zeigt genau an, wie lange der Brennstoff reicht.

     

  • Die Stromwärmepumpe ist die wetterfeste Außeneinheit der Öl-Hybridheizung.

     

    Die Stromwärmepumpe ist die wetterfeste Außeneinheit der Öl-Hybridheizung.

     

Objektdaten
Baujahr 1992
Wohnfläche rund 200 m²
Wohneinheiten 1
Anzahl der Bewohner 2 Personen
Heizsystem Hybridheizung bestehend aus Öl-Brennwertgerät und Strom-Wärmepumpe
Heizöltank 1.500 Liter mit integrierter Auffangwanne
PV-Anlage 4,9 kWp, 18 Module, 29,5 m²
Regelung Neue entwickelte intelligente Ansteuerung von Viessmann
Stromspeicher 6,4 kWh
Zurück